Passwort zurücksetzen

Urlaub Teneriffa

Wissenswertes über Teneriffa

Wer seinen Urlaub auf Teneriffa so richtig genießen möchte, der sollte nicht nur gute Laune mit auf die Insel bringen, sondern auch das nötige Wissen was man dort auf keinen Fall verpassen sollte. Hier also eine Auswahl an Sehenswürdigkeiten die Ihren Urlaub unvergesslich machen:

Als erstes gilt es den Nationalpark Teide zu nennen. Dieser ist aufgrund seines vulkanischen Ursprungs einzigartig und bietet herrliche landschaftliche Ausblicke. Für Naturfreunde ein echtes Paradies, das Sie erkunden können. Pico del Teide bezeichnet dort den größten Berg mit ca. 3718 Metern.

Doch nicht nur der Berg ist ein Hingucker, sondern auch die Mondlandschaft die sich im Süden der Teide befindet. Eine echt sehenswerte Landschaft die aus Vulkaneruptionen entstanden ist und einem das Gefühl gibt man sei auf dem Mond gelandet.

Bevor wir von den Sehenswürdigkeiten der Natur weggehen und uns anderen widmen, wollen wir noch auf eine letzte Besonderheit hingewiesen haben: Der Drachenbaum – in dem Ort „Icos de los Vinos“ befindet sich der älteste Drachenbaum aller kanarischen Inselgruppen, der auf 400 Jahre zurückdatiert wird.

Eine weitere Attraktion auf Teneriffa ist der Siam Park – ein Wasserpark für Groß und Klein. Wie der Name schon verrät, ist der Aquapark in einem asiatischen Ambiente gehalten und die Gründer haben die beliebtesten und aufregendsten Wasserattraktionen aus der ganzen Welt in einem einzigen Park vereint. Der Siam Park ist damit auch der größte Wasserpark Europas. Freizeit und Badespaß ist also garantiert!

Auch der Schmetterlingspark ist eine Sehenswürdigkeit auf Teneriffa. Er ist informativ und interessant zu gleich. Die drei Bereiche des Schmetterlingsparks teilen sich auf in die Züchtung und Entwicklung von Schmetterlingen, das hautnahe Erleben der Schmetterlinge beim Durchlaufen des Parks und einen Saal der Hintergrundinformationen bietet.

Wer an Technik und erneuerbaren Energien interessiert ist der kann sich auch auf den Weg zum Windpark ITER machen. Dort kann man entweder sich selbst erkundigen oder an einer geführten Tour teilnehmen. Diese Sehenswürdigkeiten und noch viele mehr können Sie bei Ihrem Besuch auf Teneriffa entdecken.

Unterkünfte auf Teneriffa

Klicke hier, um den Zoom zu aktivieren
Lade Karten
Wir haben keine Ergebnisse gefunden
Karte öffnen
Bild
330 € / Nacht
verifiziert
Bild
295 € / Nacht
verifiziert

Strände Teneriffa

Hier geht es zu den Stränden auf auf Teneriffa.

Hotels Teneriffa

Finden Sie das passende Hotel auf Teneriffa.

Mietwagen Teneriffa

Jetzt Mietwagen auf Teneriffa finden und buchen.

Reiseführer Teneriffa

Städte

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit einer Auswahl an Städten auf Teneriffa, die Sie bei einem Urlaub auf der Insel nicht verpassen sollten. Teneriffa bietet Ihnen viele Vorteile, denn die Insel ist unheimlich vielseitig, sodass hier jeder auf seinen Geschmack kommt.

Ausflugsziele

Wer nach Teneriffa in den Urlaub fährt der hat so einige Ausflugsziele. Hier ein paar der sehenswertesten Ausflüge: Naturfans vor! Wer traumhafte Landschaften liebt und in der Natur aufgeht, der ist im Teide Nationalpark genau richtig.

Freizeitparks

Das Angebot an Freizeitparks auf Teneriffa ist groß. Es reicht vom Tierpark bis hin Pflanzen und Wasserparks mit Spaßgarantie für die ganze Familie. In Teneriffas Freizeitparks reiht sich ein Highlight an das andere, so dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt.

Wetter & Klima

Teneriffa ist geprägt von einem subtropischen Klima mit geringen Temperaturschwankungen und fast ganzjährig gleichbleibenden milden Temperaturen. Ganz besonders in den europäischen Wintermonaten wird die Insel Teneriffa wegen des meist sonnigen Wetters ein beliebtes Urlaubsziel.

Essen & Trinken

Das Essen und Trinken auf den kanarischen Inseln unterscheidet sich vom Festland Spaniens. Aufgrund verschiedener Kulturen hat sich die kanarische Küche entwickelt. Essen und Trinken hat seinen Ursprung von den Spaniern , den Südamerikanern und den Guanchen.

Natur & Landschaft

Die Flora der Insel Teneriffa ist für jeden Besucher sehr beeindruckend. 670 endemische – also von der Insel selbst stammende Pflanzenarten – wie z.B. der Drachenbaum, wurden katalogisiert. In den Küstenregionen gedeihen genügsame Trockenpflanzen, wie z.B. der Drachenbaum und Palmen.

Freizeitangebot

Sie wissen noch nicht auf welcher kanarischen Insel Sie Ihren nächsten Urlaub verbringen wollen? Sind aber Sonne, Strand, Meer, begeistert und wollen einfach Kultur, Land und Leute bei einem wahnsinnigen Angebot an Freizeitaktivitäten kennenlernen?

Häufig gestellte Fragen

Jeder Teil von Teneriffa hat seinen ganz eigenen Reiz und Charm. Wer gerne eine „Schönwettergarantie“ haben möchte ist im Süden der Insel am besten aufgehoben. Hier bieten die Orte Playa des Las Américas, Los Cristianos oder kleinere Fischerorte wie Playa de San Juan einen idealen Ausgangspunkt.

Einer der längsten Strände der Insel ist El Medano. Surfer schätzen hier die guten Wetter-, Wind- und Wellen-Verhältnisse.

Wer es lieber grün mag sollte sich einen Ort im Norden der Insel wie Puerto de La Cruz oder La Matanza de Acentejo aussuchen. Landschaftlich hat der Norden unheimlich viel zu bieten, allerdings ist das Wetter oft unbeständiger und windiger als im Süden.

Im Nordwesten erreichen Sie den Strand Playa de la Arena – manche sagen, es sei der schönste Lavastrand der Insel.

Da auf Teneriffa quasi das ganze Jahr über die Sonne scheint, ist die beste Reisezeit für einen Urlaub auf der Insel von Ihren Bedürfnissen abhängig.

Die Hauptsaison auf Teneriffa beginnt Ende November und endet mit dem Beginn des Februars. Zu dieser Zeit entfliegen viele Urlauber dem kalten Wetter in Deutschland und überwintern auf Teneriffa. Auch in den Zeiten der Schulferien steigen die Preise aufgrund der Nachfrage noch einmal an. Zu dieser Zeit sind die Preise für Unterkünfte deutlich höher als in der Nebensaison.

Nachfolgend möchten wir Ihnen Zeiträume für einen Teneriffa Urlaub je nach Aktivität aufzeigen:

  • Skifahren auf dem Pico del Teide: Dezember bis Mitte Februar
  • Surfen: Anfänger kommen hier das ganze Jahr auf ihre Kosten. Die fortgeschrittenen Surfer nutzen gerne die höheren Wellen in den Monaten Oktober bis März.
  • Aktivurlaub: März bis Anfang Juni & Oktober bis Ende November, da zu dieser Zeit deutlich weniger Touristen auf der Insel sind.
  • Badeurlaub: Wenn man keine Frostbeule ist, kann das ganze Jahr über im Meer gebadet werden. Am angenehmsten sind die Wassertemperaturen allerdings von Mai bis Oktober, wieso zu dieser Zeit auch viele Familien mit Kindern auf Teneriffa Urlaub machen.

Immer einen Besuch wert ist die Hauptstadt von Teneriffa Santa Cruz de Teneriffa ebenso wie die Steilküste von Los Gigantes, in dessen Nähe sich auch die Masca Schlucht befindet. Dort ist eine erlebnisreiche Wanderung zu empfehlen mit einer anschließenden Bootsfahrt entlang der Steilküsten, zurück nach Los Gigantes.

Viele Leute wissen auch nicht das im Februar bzw. März auf Teneriffa der zweitgrößte Karneval nach Rio de Janeiro stattfindet. Zu dieser Zeit kann man die Insel von einer ganz anderen Seite kennenlernen.

Eine der größten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa ist der Teide mit seinem Nationalpark. Um den Teide (Spaniens höchster Berg mit 3.718m) herum befindet sich eine einzigartige Kraterlandschaft, Vulkane und versteinerte Lavaflüsse, die man einmal gesehen haben muss.

Die Kanarischen Insel und somit auch Teneriffa sind eine Freihandelszone. Hierdurch können Sie auf den Insel deutlich günstiger einkaufen, als Sie es aus Deutschland oder auf dem spanischen Festland kennen.

Günstige Lebensmittel können Sie bei Lidl einkaufen, denn der Discounter hat es bis auf die Kanaren geschafft. Auch andere Supermärkte wie Mercadona, Super Dino und Alcampo sind preiswert und haben große Fleisch-, Fisch- und Käse-Frischetheken.

Ansonsten gibt es in nahezu jeder Stadt Märkte und kleine Lebensmittelleben, wo Sie frische Lebensmittel für den täglichen Gebrauch preiswert kaufen können.