Die Stadt Ingenio im Osten auf der Insel Gran Canaria 

Das ist der Ort den die meisten Urlauber zuerst betreten wenn sie sich auf den Weg nach Gran Canaria gemacht haben, zumindest diese, die mit dem Flugzeug ankommen, denn hier befindet sich der Flughafen Gando, ein internationaler Flughafen auf Gran Canaria.

Die Gemeinde Ingenio entwickelte sich schon in jungen Jahren zum Zentrum des Zuckerrohanbaus und der Zuckerproduktion. Wie wichtig der Zuckerrohanbau für diesen Ort erkennt man schon an dessen Namen, denn als „Ingenio“ bezeichnete man die Zuckerrohrmühlen vor Ort. Die überregionale Bedeutung Ingenio‘s spiegelt sich selbstverständlich in Wohlstand wieder. Die unter Denkmal stehende Altstadt sowie die beiden weißen Türme der Kirche „Virgen de la Candelaria“, welche in in den Himmel ragen, sind zwei wesentliche Merkmale dieser altreichen Gemeinde. Die über 200 Jahre alten Kirchglocken wurden von damaligen Canarios per Handarbeit hergestellt. Die Wasserspiele und Fliesenbilder rund um den Kirchplatz bringen jeden Besucher Ingenio‘s ins staunen.

Ferienhäuser & Apartments in der Nähe von Ingenio

Finden Sie hier die passende Unterkunft für den nächsten Urlaub in Ingenio.

Museen und Ausstellungen finden die Touristen in der direkt angrenzenden Altstat „Casco Historico“. Der Maler Manolo Hernandez Caballero stellt seine Werke in einem kleinem Hausmuseeum dem „El Granero“ zur Schau. Sehr beliebt ist auch das Kunsthandwerkmuseeum, dort geben Touristen gerne ein paar Euro für inseltypische Handarbeiten aus während man die Handwerker durch Glasfenster bei Ihrer Arbeit beobachten kann. Sehr populär ist auch die Lochstickerei von Ingenio, welche auch außerhalb der kanarischen Inseln Ihren Absatz findet. Selbstverständlich haben die heiß begehrten Mitbringsel auch Ihren Preis, bedenkt man aber den Arbeitsaufwand, so schwindet das schlechte Gewissen zu viel Geld ausgegeben zu haben, schnell. Ein Beispiel hierfür ist eine vier Quadratmeter große, gestickte Tischdecke, hieran arbeiten drei Frauen insgesamt zwei Monate.

Eine Empfehlung für jeden Besucher von Ingenio, ist die „Panaderia de Amaro dy Lina“, hier werden noch Brote mit alten Rezepten zubereitet und nicht genug, in dem über 200 Jahre alten Ofen gebacken. Das „Pan de Puno“, begleitet noch heute als Beilage die „Sopa de Virgen“, welches in der „Panaderia de Amaro dy Lina“ hergestellt wird, die Festlichkeiten von Ingenio. Denn diese Suppe ist eine Spezialität dieser Gemeinde Gran Canaria‘s und wird hauptsächlich an Wochenenden und Feiertagen zubereitet.

 

Kanaren 24

Bajuwarenstraße 9a
82205 Gilching

Tel: +49 (89) 21 55 40 17
Fax: +49 (89) 21 55 40 17-9
E-Mail: info@kanaren-24.com