Die Gemeinde Garafia auf der Insel La Palma

Die Gemeinde Garafia auf La Palma wurde im Jahre 1906aus 15 Weilern gegründet und hat eine Fläche von 203 Quadratkilometer. Die Gemeinde Garafia liegt im Norden der Kanaren-Insel La Palma. Der Hauptort dieser Gemeinde heißt Santo Domingo de Garafia.

Die Gemeinde Garafia auf La Palma besteht aus folgenden Orten:

  • Santo Domingo de Garafía
  • Las Tricias
  • Franceses
  • Cueva del Agua
  • Roque del Faro
  • Hoya Grande
  • Llano Negro
  • El Palmar
  • El Castillo
  • La Mata
  • Juan Adalid
  • El Mudo
  • El Tablado
  • Don Pedro

Die Gemeinde Garafia auf der Kanaren-Insel hat keinerlei Strände. Die Küste besteht aus Klippen und Steilküsten sowie tiefen Schluchten. Die Gemeinde Garafia de la Palma besteht aus kleineren Dörfern, wo sehr viele Drachenbäume angebaut wurden. In den höheren Regionen ist die kanarische Kiefer beheimatet. Oberhalb der Gemeinde Garafia de la Palma beginnt das Hochgebirgsklima mit dem höchsten Gipfel von La Palma, dem Roque de los Muchachos mit einer Höhe von 2426 m. Hier befindet sich auch das internationale Sternobservatorium, welches 1985 offiziell eingeweiht wurde und welches sich zum wichtigsten Observatorium der nördlichen Hemisphäre zu entwickeln scheint. Im Juli 2007 wurde hier das größte Teleskop der Welt aufgestellt – Gran Telescopio de Canarias. Mehrere Faktoren waren ausschlaggebend für die Wahl dieses Standortes auf der Kanaren-Insel La Palma, so z.B. der auf dieser Höhe überwiegend wolkenlose, dunkle Nachthimmel, die Abgeschiedenheit der Insel und ihre geringe Besiedlungsdichte, und somit auch geringes, störendesStreulicht in der Atmosphäre. Um diese Eigenschaften und Qualitäten zu sichern, wurde sogar ein Gesetz zum Schutz des Nachthimmels (Ley del Cielo) auf La Palma verabschiedet.

Noch bis vor ca. 50 Jahren gab es keine ausgebauten Pfade. Die dort angebauten Waren wurden auf Eseln zu den Bootsanlegestellen transportiert. Bis heute noch sind viele kleine Orte nur über unbefestigte Pfade zu erreichen.

Bekannt ist die Gemeinde Garafia auf der Kanaren-Insel La Palma durch seine umfangreichen archäologischen Fundorte. Der bekannte Kulturpark La Zarza informiert die Palmeros und Ferienhaus-Gäste über die Guanchen, die Ureinwohner La Palmas.

Viele Einheimische haben der Gemeinde Garafia auf La Palma den Rücken gekehrt, so dass viele kleinere Orte fast unbewohnt sind und fast ausschließlich von Ziegen beweidet werden. 

Die Gemeinde Los Llanos de Aridane auf der Insel L...
Die Gemeinde el Paso auf der Insel La Palma

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 21. November 2019

Kanaren 24

Bajuwarenstraße 9a
82205 Gilching

Tel: +49 (89) 21 55 40 17
Fax: +49 (89) 21 55 40 17-9
E-Mail: info@kanaren-24.com