Die Gemeinde el Paso auf der Insel La Palma

Die Gemeinde El Paso sowie der gleichnamige Ort ist flächenmäßig mit ihren 136 Quadratkilometern die größte Gemeinde der Insel La Palma auf den Kanaren. Sie liegt inmitten der Insel La Palma und ist die einzige Gemeinde, die keinen Zugang zum Meer besitzt. Stattdessen sieht sie sich umschlossen von fast allen anderen Gemeinden der Insel, die direkt angrenzen, ausgenommen der Gemeinde Tazacorte. Die Gemeinde El Paso besticht landschaftlich mit üppiger Vegetation sowie einer Menge Mandel- und Obstbäumen. Sie ist umschlossen von den gewaltigen Massiven des Bejenado, des Cumbre Nueva und einem Teil des Cumbre Vieja.

Die Gemeinde El Paso de La Palma wurde 1837 zur selbständigen Gemeinde proklamiert. Sie hat heute ca. 8000 Einwohner und gehört zur Provinz Santa Cruz de Tenerife. Die Gemeinde El Paso auf La Palma liegt im Zentrum des Aridane-Tals und hat aufgrund ihrer landwirtschaftlichen Nutzung sowie der Ansiedlung vieler Kunsthandwerksbetriebe, einen hohen wirtschaftlichen Stellenwert. Hier in El Paso kann man noch vielen Kunsthandwerkern, wie Seidenwebern, Stroh- und Korbflechtern, Stickerinnen und Zigarrendrehern bei ihrer Arbeit über die Schultern blicken. Besonders die Seidenweberei hat in El Paso auf La Palma eine alte Tradition. Schon im alten China war die Seidenweberei eine große Kunst und durch die Öffnung der Seewege gelangte dieses Wissen durch die Spanier auch auf die Kanarischen Inseln. Die Palmeros haben sich sodann auf die Chochenillen-Zucht spezialisiert. Die Chochenille ist eine Laus aus deren Körpersaftz. B. der natürliche, karminrote Farbstoff hergestellt wird. Weitere Naturfarbstoffe werden hergestellt aus Mandel- und Nussschalen, Nüssen und Eukalyptus. Am Webstuhl werden die Knäuel schließlich zu Taschentüchern, Seidenschals oder Krawatten gewoben. Nachdem im 16. und 17. Jahrhundert der Höhepunkt in der Seidenproduktion erreicht war, kam es kurz darauf zum Zusammenbrechen dieses manuellen Handwerks.Nur in der Gemeinde El Paso auf La Palma blieb dieses Handwerk noch erhalten und bekam wieder Aufschwung, nachdem es im 20. Jahrhundert von offiziellen Behörden, u.a. der UNESCO und dem europäischen Rat Unterstützung erhielt und mittlerweile in das Programm der Seidenstraßen aufgenommen wurde.

In der Umgebung der Ortschaft El Paso auf La Palma befinden sich einige lohnenswerte Ausflugsziele:

- wie z.B. der Aussichtspunkt La Cumbrecita. Östlich des Ortes El Paso fährt man eine ca. 8km lange Straße nach La Cumbrecita. Der 1300 m hoch gelegene Aussichtspunktliegt in der Nähe des Besucherzentrums „Centro de Visitantes" und bietet einen wunderschönen Ausblick in den Kessel der Caldera de Tamburiente.

-Im Besucherzentrum kann man nähere Informationen über die Geographie, die Flora und Fauna des Nationalparkes erfahren. Auch kann man hier geführte Wandertouren buchen oder eine Genehmigung zum Campen erhalten.

-Ganz in der Nähe liegt die kleine Kapelle „Ernita Virgen del Pino" die die Sage umgibt, dass in der neben ihr stehenden Pinie einst das Bild der Heiligen Mutter Gottes erschienen ist.Diese Pinie wurde von den damaligen Bauarbeiten verschont und ist heute eine der ältesten und wohl berühmtesten Pinien der Insel La Palma.

-Die Felszeichnungen von La Fajana in der Gemeinde El Paso auf La Palma sind ebenfalls einen Besuch wert. Die Gravuren, die von den Awaren in Basaltsteine gemeißelt wurden, gehören zum kulturellen Erbe der Guanchen.

-Ebenso sollte man der Wallfahrtskapelle Nuestra Senora de Bonanzawegen ihrer geometrischen Sgraffito-Arbeiten an den Wänden, unbedingt einen Besuch abstatten. Der Platz, der die Kapelle umgibt, wird während des Herzjesufestes von den Einheimischen in ein Blumenmeer verwandelt.

In der Gemeinde El Paso auf La Palma gibt es folgende Orte:

  • El Paso
  • Paso de Abajo
  • Tajuya
  • La Rosa
  • Tacande
  • Las Manchas
  • El Barrial



Die Gemeinde Garafia auf der Insel La Palma
Die Gemeinde Breña auf der Insel La Palma

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 21. November 2019

Kanaren 24

Bajuwarenstraße 9a
82205 Gilching

Tel: +49 (89) 21 55 40 17
Fax: +49 (89) 21 55 40 17-9
E-Mail: info@kanaren-24.com